Diese Seite teilen

Das größte Glück – mein Kind ist da!

Rituale, um ein Kind zu begrüßen

Sie haben ein Kind bekommen, in Pflege genommen oder adoptiert und wünschen sich als Familie ein gemeinsames Ritual, an dem jede ihren und jeder seinen Platz finden kann und in das auch Geschwisterkinder einbezogen werden können.

Die Willkommensfeier

Bei einer Willkommensfeier liegt der Fokus darauf, das Kind/die Kinder auf der Erde, in diesem Leben, in dieser Familie, dieser Gemeinschaft oder einfach nur unter den hier anwesenden Menschen willkommen zu heißen. Es/sie in den Kreis aufzunehmen, zu begrüßen, zum Beispiel ein verbindendes Netz miteinander zu knüpfen, ihm/ihnen kleine Briefe, Schätze oder Kraftgegenstände mit auf den Weg zu geben, einen Ort als Kraftort zu etablieren, kurz, Ihrem Kind/Ihren Kindern zu zeigen, dass es/sie willkommen ist/sind in diesem Kreis.

Die Segensfeier

Bei einer Segensfeier liegt der Fokus darauf, das Kind für seinen Weg zu segnen, ihm gute Wünsche mitzugeben, ihm Zuspruch und Aufmerksamkeit zu schenken, zum Beispiel indem wir etwas zusammen säen oder pflanzen, einen Bonsai oder einen Strauch oder ein Bäumchen, etwas Blühendes oder Immergrünes, etwas, das mit dem Kind mitwächst. Die Segensfeier eignet sich besonders, wenn Sie sich und Ihr Kind in den großen Zusammenhang des Lebens stellen möchten, zum Beispiel die Elemente Feuer – Wasser – Luft – Erde als Kraftquellen etablieren und mit passenden Symbolen veranschaulichen wollen.

Die Patenfeier

Bei einer Patenfeier liegt der Schwerpunkt darauf, dem Kind Wegbegleiter*innen zur Seite stellen, die neben den Eltern als Bezugspersonen für Ihr Kind da sein wollen. Gerade auch wenn die Paten/Patinnen nicht in unmittelbarer Nähe wohnen, kann ihre Rolle mit einem Ritual gut eingeführt werden. Die Paten/Patinnen bringen zum Beispiel kleine Gegenstände mit und wir beginnen eine Schatzkiste für Ihr Kind zu füllen, die sich im Laufe der kommenden Jahre weiter ergänzen lässt. Oder die Paten/Patinnen sprechen aus, was sie mit der Patenschaft verbinden, und übergeben dazu ein kleines symbolisches Geschenk.

Freude und Dankbarkeit für das Kind feiern

Durch ein gemeinsames Ritual können Sie Ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, dass das Kind jetzt da ist, gemeinsam Ihre Freude feiern, wir können das Kind in der Familie aufnehmen und zeigen, wie sich das Familiensystem dadurch verändert: alle dürfen da sein und finden neu ihren Platz, Geschwisterkinder können einbezogen werden und sich beteiligen. Wir können Ihre bisherige Geschichte erzählen und Sie als Familie in den Mittelpunkt stellen, was zum Beispiel bei Patchworkfamilien besonders verbindend wirken kann.

Ein Ritual eignet sich, um die Werte und Qualitäten in das Leben des Kindes einzuladen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, zum Beispiel Kraft, Leichtigkeit, Mut, Widerstandkraft. Symbolisch lässt sich das durch Farben/Tücher/Edelsteine/kreative Elemente darstellen. Ob das Bilder, Fotos, Spielsteine, Blumen in passenden Farben sind, finden wir gemeinsam heraus. Je nach Alter und Neigung können Kinder und Gäste sich einbringen und mitwirken. So entsteht ein unverwechselbarer Moment, der eine Verbindung zwischen den Anwesenden ermöglicht: Eltern, Geschwistern, Paten, Großeltern, Freund*Innen, Gemeinschaft.

Willkommensrituale an besonderen Orten

Mögliche Orte für Ihre Feier sind:

  • unter freiem Himmel, im eigenen Garten oder in dem von Freunden, auf der Wiese, im Park, am See, am Fluss, im Wald, an einem Naturdenkmal, auf einem Boot, an Ihrem Lieblingsort.
  • oder drinnen: im eigenen Haus, dem von Freuden, auf einer Hütte, im Flusspferdhaus…

Am besten eignet sich der Ort, zu dem Sie einen emotionalen Bezug haben und der für Sie und Ihre Gäste gut erreichbar ist.

Es ist möglich, mehrere verschieden alte Kinder gleichzeitig willkommen zu heißen oder Ihre Trauung mit einer Willkommensfeier zu verbinden.

Bei Interesse freue ich mich auf Ihre Anfrage.

Zur Kontaktseite…