Was Kund*innen sagen

Eine rituelle, freie Trauung – Die Segnung unserer Verbindung

Wir wollten heiraten. Katharina, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und Dirk, beide fünfzig Jahre alt.
Eine besondere Feier schwebte uns vor, romantisch aber nicht kitschig und wir wünschten uns ein feierliches und zugleich fröhliches, entspanntes Fest mit lieben Freunden und unseren Familien. Eine genaue Vorstellung hatten wir zunächst nicht aber dafür flatterte uns mit der Weihnachtspost eine Idee ins Haus, wen wir dafür fragen und um Unterstützung bitten könnten.

Bei einem ersten, persönlichen Treffen mit Sabine, wir verabredeten uns zu einem ausgedehnten Spaziergang im Chiemgau, hatten wir sogleich das Gefühl: „Ja, das passt und fühlt sich stimmig an.“ Jetzt hatten wir eine Vorstellung davon, wie unsere Trauung aussehen könnte.

Durch ihre offene, sanfte und sehr positive Art, hatte Sabine ganz viele Ideen bei uns ausgelöst, wie wir „unseren Tag“ gestalten könnten. Wir äußerten Wünsche, sprachen Themen an, die uns wichtig waren und bekamen hilfreiche Vorschläge und Anregungen. Wir konnten nur darüber staunen mit wie viel Freude und Umsicht Sabine alles perfekt zusammengefasst und ausgearbeitet hat. Sie hat so viele Details bedacht, die wir vermutlich übersehen hätten oder die uns gar nicht erst eingefallen wären. So entstand ein wunderbarer, unvergessener Tag für uns. Eine „Freie Trauung“ mit einem rituellen Feuer und einer sehr feierlichen Segnung unserer Verbindung. Ein perfekt organisierter Rahmen, in dem genügend Raum für die Einbindung unserer Gäste war. Wir waren sehr gerührt, wie viele unserer Freunde und unsere Familien sich in diese wundervolle Zeremonie mit eingebracht haben.
In allen unseren Gesprächen spürten wir Sabines Freude und Begeisterung daran, uns zu begleiten und ihre Zuversicht, dass alles gut wird.

Vielen Dank, liebe Sabine.
Unsere Hochzeit wurde mit deiner Unterstützung ein ganz besonderer Tag für uns.

Katharina & Dirk, Juli 2021

Foto © Daria privat

Ein Paarritual stärkt das Vertrauen

Wir sind seit anderthalb Jahren ein Paar und leben in einer recht komplexen Patchwork-Konstellation. Um das Vertrauen in unsere Partnerschaft zu stärken und unsere gemeinsame Zukunft willkommen zu heißen, war es uns eine Herzensangelegenheit unsere Beziehung durch ein persönliches Ritual zu stärken und zu zelebrieren.

Es war für uns unglaublich schön, dass da jemand war, der ganz individuell auf unsere Bedürfnisse eingegangen ist, ohne an irgendwelche Normen oder Vorgaben geknüpft zu sein – wie zB. bei einer Hochzeit oder andere religiösen Feierlichkeiten. Durch Sabines Arbeit kommt genau das zum Vorschein, was gerade behandelt werden möchte und findet den nötigen Platz – ganz ohne Druck. Mit ihr hat man einen Sparringspartner der stets liebevoll und wohlwollend ist und die richtigen Dinge zur richtigen Zeit anbringt. Es war super schön beobachten zu können, wie wir durch Sabines Führung noch näher zusammen gerückt sind und uns gegenseitig noch weiter öffnen konnten.

Wir empfehlen ein persönliches Ritual mit Sabine einfach jedem, der seine Partnerschaft zelebrieren möchte auf seine ganz eigene unverwechselbare Art, außerhalb jeder Norm. Sabines Arbeit ist ein Geschenk, dass sich jedes Paar einmal gegönnt haben sollte. Aus unserer speziellen Erfahrung würden wir es insbesondere jungen Paaren empfehlen – auch als eine moderne Form des nicht-religiösen Hochzeitsrituals.

Angieh & Julian, #nowedding #butsomuchmore 2021, coronakonform

Mehr Eindrücke gibt es hier.
Foto © Martin Deschauer

Feedback zum Onlinekurs für Eltern: „Wenn die Kinder flügge werden“

Der Kurs hat mir die Augen geöffnet, wie wichtig es ist auf sich zu hören und die gemeinsame Zeit mit den Kindern und dem Partner zu genießen. Also sich Zeit zu schenken, mit sich ins Reine zu kommen und dadurch zufriedener zu werden.

Durch diese Reise habe ich mehr meinen eigenen Weg gefunden, habe meine Ziele besser vor Augen und muss mich weniger von meinen Mitmenschen verstanden wissen. Dadurch wirke ich positiver auf meine Mitmenschen und mein Auftreten nach außen ist gestärkt durch meine Individualität, mein Ich-sein.

Ich fühle mich gestärkt, bin stolz und dankbar, dass ich die Zeit hatte die meisten Übungen und Impulse auszuprobieren und bin sicher, dass das Erfahrene weiterwirken wird.

Steffi, April 2021


Foto © privat

Feedback zum Onlinekurs für Eltern: „Wenn die Kinder flügge werden“

Die Aufmachung (visuell) ist SEHR ansprechend. Tolle Impulse, die weiterbringen. SEHR schöne, einfühlsame und individuelle Begleitung der Veranstalterin. Guter Aufbau der Thematik. Ich konnte gut Loslassen und Neues kommen lassen! Ein Erfolg auf allen Ebenen: Herz, Kopf, Seele; auditiv, visuell, olfaktorisch, emotional und körperlich! Gute Möglichkeit im eigenen Rhythmus seinen Weg zu gehen aufgrund des Formates.

Maria, April 2021

Feedback zum Onlinekurs für Eltern: „Wenn die Kinder flügge werden“

Der Kurs hat mir verschiedene Impulse gegeben, um mich mit meiner derzeitigen und zukünftigen Situation zu beschäftigen. Durch verschiedene Blickwinkel habe ich erfahren, neue Prioritäten für mein Leben zu setzen. Für den Kurs solltest Du grundsätzlich neugierig und offen für neue Impulse / Techniken sein und Dich auch mit Dir selbst beschäftigen / auseinandersetzen wollen. Eine Konsum- und Berieselungshaltung bringt Dich bei dem Thema „Wenn die Kinder flügge werden“ sicher nicht weiter. Teilweise ist es auch „harte“ Arbeit, die sich aber lohnt. Vielen Dank an Sabine für die Unterstützung.

Andreas, April 2021

Adventsritual am Feuer

Sabine hat für unsere Familie ein sehr bewegendes Adventsritual gestaltet. Uns allen ist eine gemeinsame Unternehmung im Advent in den letzten Jahren sehr wichtig geworden. Corona hat diese Möglichkeit nun eingeschränkt, und wir haben nach einem Weg gesucht, Gemeinsamkeit in der Natur zu finden und uns wichtige Symbole einzubeziehen. Sabine hat es mit wenigen Impulsen unsererseits geschafft, den perfekten Rahmen zu gestalten und uns den Raum zu geben, den wir brauchten, um uns wichtige Gespräche zu beginnen und ein neues Gefühl füreinander zu entwickeln. Sie hat eine sehr einfühlsame Art und viele Ideen, um die richtigen „Vibrations“ auszulösen. Ich kann Sabine uneingeschränkt als spirituelle Begleitung für die kleinen und großen Themen des Lebens empfehlen.

Ilka, #stattWeihnachtsmarkt 2020, coronakonform


Foto © Martin Deschauer

Abschiedsfeier, nachgeholt

Herzlichen Dank für Deine empathische Begleitung. Der Austausch mit Dir war so wertschöpfend, hat uns so viel spüren lassen – Trauer und Liebe, Verzweiflung und Hoffnung.

Die Abschiedsfeier von unserer Tochter war zauberhaft, voller Energie, liebevoll, warmherzig, mutig, bereichernd. Deine Rituale hatten eine solche Kraft und gleichzeitig eine enorme Friedlichkeit. Diese Abschiedsfeier schwingt nicht nur bei uns nach, sie hat alle Anwesenden abgeholt und demütig gestimmt. Wir haben so viel Dankbarkeit für diese Stunde erfahren und sie wurde uns von den Gästen immer wieder ausgesprochen. 

Vielen Dank an Dich für Deine wertvolle Begleitung, die das hat entstehen lassen!

Petra & Gerd, Abschiedsfeier, Weinheim

Ritual zum Abschied von der Tochter

Foto © privat

Ritual zur Würdigung eines Lebensabschnitts

Mit Sabines Begleitung durch ein Ritual konnte ich einen wichtigen Lebensabschnitt würdigen und gleichzeitig auch etwas hinter mir lassen, um neuen Platz zu schaffen für das was kommt. Als ich Sabine traf, war ich dabei eine dreijährige therapeutische Ausbildung abzuschließen, war Anfang 50 und hatte mir einen beruflichen Traum ermöglicht. Eine intensive Zeit.
Sabine half mir die letzten Wochen vor der Prüfung anzugehen, im Fluss zu bleiben, und danach durch ein tiefgreifendes und einfühlsames Ritual das Erreichte wertzuschätzen und das Schwierige noch einmal anzuschauen, um es besser loslassen zu können.
Begleitet durch  Sabines Gespür für passende Orte, ihre Sensibilität für Naturelemente, ihre Intuition, die sie wissen lässt, wann sich etwas richtig anfühlt oder auch nicht, und den Respekt, den sie ausstrahlt, für die Verletzungen, die einem im Leben begegnen können, konnte ich einen wichtigen Schritt gehen. Vielen Dank dafür, liebe Sabine.

Isabelle, individuelles Ritual, Seddiner See

Ritual zur Würdigung eines Lebensabschnitts

Foto © privat

Ritual zur Patenfeier unseres Sohnes

Die Patenfeier unseres Sohnes in den herbstlich-verwunschenen Hassbergen wurde durch Sabines Begleitung zum besonderen Erlebnis. Gemeinsam hatten wir als Motto die vier Elemente gewählt, die uns durch den Tag begleiteten. Vormittags sammelten die Gastkinder im Wald Naturmaterialien, mit denen Sie Objekte, passend zum Rahmenthema gestalteten. Diese wurden dann dem Patenkind abends beim eigentlichen Festakt in der freien Natur feierlich überreicht: An einer Feuerstelle inmitten eines Feuerkreises aus rotem Herbstlaub wurde die Verbindung zwischen den Paten und unserem Sohn von Sabine mit berührenden Worten besiegelt. Wir denken gerne an diesen schönen Tag zurück!

Sabine & Bernd, Patenfeier in den Hassbergen, Fränkische Schweiz

Beseelte Momente Referenzen - Ritual mit Bernd und Sabine

Foto © privat

Rituale in Seminaren einsetzen

Durch die Beratung von Sabine weiß ich jetzt, wie ich kleine Rituale in Seminaren einsetzen kann, um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen. Diese Ideen kann ich wirklich für alle Zielgruppen anpassen und einsetzen. Vielen Dank für die Inspiration und gute Begleitung.

Dr. Stefanie Schöler, Selbstständige Beraterin und Trainerin für Arbeitsschutz, Kommunikation, Psychologie

Stefanie Schöler - Rituale in Seminaren einsetzen

Foto © Berner Panti Quispe

Ritual zur Gründung eines Netzwerks

Im Rahmen eines viertägigen Trainings für Gründerinnen, das ich geleitet habe, führte Sabine ein Ritual mit der Gruppe durch, das alle tief berührte: Dazu sollte jede Teilnehmerin am letzten Tag ein Töpfchen Blumenerde mitbringen. Nachdem jede Gründerin ihre Abschlusspräsentation gehalten hatte, fügte sie ihre Erde zu der der anderen hinzu und mischte sie in einer großen Schale. Das Mischen der Erde symbolisierte die konstruktive, zukunftsweisende Energie, die während des Trainings in der Gruppe zu spüren war. Nachdem alle ihre Erde in die Schale gegeben hatten, füllte Sabine für jede Gründerin ein Töpfchen ab. Diese Erde stellte den Nährboden für die zarte Saat der Geschäftsgründung dar.

Für das Abschlussfoto brachte Sabine bunte Seidenschals mit. Die Teilnehmerinnen stellten sich im Kreis auf und knüpften ein farbenfrohes Netz aus den Schals. Das Foto symbolisiert das Netzwerk der Gründerinnen und die neu gewonnenen Kontakte.

Rituale dieser Art machen ein Training zu etwas Besonderem und verankern das Erlebte noch tiefer im Bewusstsein. Ich freue mich darauf, ähnlich Rituale auch in meiner weiteren Arbeit anzuwenden.

Susanne Jestel, beziehungsorientierte Marketingkommunikation

Susanne Jestel - Ritual zum Gründen eines Netzwerkes

Foto © Carmen Jasmyn Hoffmann